ballyhoo media

Full Service PR / Music Promotion

DELUSH – THE JOURNEY TO ZERO

VÖ: 24.04.2020
Artist: DELUSH
Titel: THE JOURNEY TO ZERO
Label: WELCOME TO THE NEW WORLD
Formate: LP / Digital
Styles: Pop

Der irische Künstler DELUSH orientiert sich mit seinem Debütalbum THE JOURNEY TO ZERO an Campbell’s berühmter Heldenreise und übersetzt diese mit emotionalen Pop Balladen in seine eigene musikalische Welt. Die Songs berichten von den verschiedenen Situationen dieser Reise - von Problemen, Trauer, Selbstmitleid und Ego, über Momente der völligen Euphorie, bis zum Gefühl von Freiheit und Erleichterung.


Der in Berlin lebende irische Songwriter, Sänger und Produzent Enda Gallery aka DELUSH mag dem ein oder anderen bereits durch seine Kollaborationen mit Kid Simius, Niconé, Nobodys Face, Lexy & K-Paul, sowie mit seinem Duo Kilnamana aufgefallen sein. Am 24.04.2020 veröffentlicht er nun sein erstes Soloalbum THE JOURNEY TO ZERO. Als erste Vorboten hatte DELUSH bereits Ende 2018 die Ballade „Don't Let Me Win“ veröffentlicht, 2019 folgten die Singles “It’s Alright” - eine Kollaboration mit dem irischen Rapper Strange Boy - und „The Greatest Gift“ - ein Duett mit der afro-irischen Soulsängerin Tolü Makay.

DELUSH bezeichnet das Album, dessen Titel an Joseph Campbells berühmte Heldenreise (“The Hero’s Journey”) angelehnt ist, als eine Reise zum Ursprung, zur Null. Literatur- und Filmfans mag die Heldenreise ein Begriff sein, basieren doch viele Geschichten auf diesem Prinzip des Monomythos - der Hauptprotagonist begibt sich auf große Reise und durchläuft dabei diverse Stationen und Situationen, die ihn schließlich ans Ziel führen. DELUSH war von diesem Muster so fasziniert, dass er beschloss, sich mit der Entstehung seines ersten eigenen Albums auf seine ganz persönliche Heldenreise zu begeben. “Ich wollte das Konzept so ausweiten, dass sich jeder damit identifizieren kann. Letztendlich ist das ja etwas, was wir alle auf die ein oder andere Art im Leben durchmachen: wir brechen auf, werden vor Herausforderungen gestellt, mit anderen und dem eigenen Ego konfrontiert, müssen allerhand erleiden, haben aber auch die Chance, unsere persönliche Freiheit zu erreichen. Viele kommen am Ziel an, nur um sich dann erneut auf die Reise zu machen, das ist unser natürliches menschliches Drama. Leben ist wahnsinnig schön, aber auch einfach wahnsinnig und ich denke oft über dieses Mysterium nach, das wir alle führen”, so DELUSH.

Er möchte mit seiner Musik Selbsterkenntnis inspirierenund dazu ermutigen, einen offenen Blick für die kleinen Wunder im Alltag zu behalten, ohne dabei esoterisch zu wirken.“Ich habe das Album gemacht, um mich selbst dort abzuholen, wo ich grade stand - und mich damit nach Hause zu bringen, mich daran zu erinnern, wer ich wirklich bin. Vielleicht geht es dem ein oder anderen Hörer damit ähnlich.”

Die neun Titel des Longplayers berichten von den verschiedenen Situationen und Zwischenstopps auf eben dieser Reise - vom Anfang und dem Aufkommen von Problemen, Trauer, Selbstmitleid und Ego, über Momente der völligen Euphorie, bis hin zum Gefühl von Freiheit und Erleichterung.


DELUSH über die einzelnen Tracks:

GUESS WE GOT A PROBLEM

Für mich begann die Reise mit einem schmerzhaften persönlichen Erlebnis, einem unerwarteten Verrat, der mich tief getroffen hat. Das hat mich so verletzt, dass es einschneidend was in mir verändert hat. In “Guess We Got A Problem” habe ich genau das verarbeitet.

IT’S ALRIGHT

“It’s Alright” ist ein Song, der dazu einlädt, seinLeben selbst in die Hand zu nehmen, sich von vorgegebenen Maßstäben zu lösen und damit die Angst vor dem Scheitern zu überwinden. Beim Schreiben habe ich gelernt, das Geschehene zu akzeptieren, die Vergangenheit hinter mir zu lassen, mein Schicksal anzunehmen. Der Song ist eine Kollaboration mit Strange Boy, einem erst 19-jährigen Rapper aus Limerick, der eine ganz besondere Energie und Attitüde in den Track bringt.

SLOW YOUR ATTENTION

Man denkt, man hat etwas überwunden, aber dann holt es einen doch wieder ein. Ich wurde wieder und wieder von den gleichen Situationen in die Irre geführt. Um dem zuentkommen, habe ich mir die Zeit genommen, meine Muster und deren Ursprung zu erkennen. Es ist so wichtig mal ein paar Gänge runterzuschalten.

DON’T LET ME WIN

Nachdem ich mich von diesen wiederkehrenden Mustern befreit hatte, tappte ich in neue Fallen: die Illusion der Klarheit und Dominanz des Egos. Plötzlich dachte ich, ich hätte alles kapiert und wüsste es besser. “Don’t let me win” reflektiert jene Situationen, in denen wir zwanghaft versuchen, Auseinandersetzungen zu gewinnen und dabei einen Weg einschlagen, an dessen Ende wir mehr verloren haben als wir uns je hätten vorstellen können. Ich hatte ich mich gerade erfolgreich aus einer guten Beziehung heraus argumentiert und einen Streit gewonnen, den ich hätte verlieren sollen - und stand am Ende mit einem viel größeren Verlust da.

SO EASY

“So Easy” habe ich geschrieben, als ich den Gedanken aufgegeben habe, dass die Tricks des Geistes; die Belastungen und Herausforderungen, die mich immer wieder aus dem Gleichgewicht gebracht hatten, jemals ein Ende haben würden und habe mir selbst Mitgefühl und Vergebung geschenkt.

LET IN THE LIGHT

Nachdem ich gelernt hatte, die Muster, mein Ego und meinen Verstand zu akzeptieren, ließ ich mehr Licht in mein Leben. Die Erleichterung und das Gefühl dieses Momentes ist unbeschreiblich!

THE GREATEST GIFT

Den Song hatte ich schon vor längerem geschrieben und irgendwie vergessen. Tatsächlich ist er mir dann in einem Traum wieder erschienen, gesungen von einer weiblichen Stimme, die ich nicht kannte. Ich habe einem Freund aus Dublin davon erzählt, ein Radiomoderator, der viele neue Talente dort kennt. Er empfahl mir, den Song mit Tolü Makay, einer jungen afro-irischen Sängerin, aufzunehmen und als ich das erste mal ihre Stimme hörte, wusste ich: sie ist perfekt für den Song! Der Track ist eine emotionale Piano Pop/Soul Ballade und besingt die Universalität der Liebe.Es geht in dem Song darum, das Ziel einer langen, schweren Reise zu erreichen, um am Ende derjenige zu werden, der man sein möchte und das Gefühl,angekommen zu sein. An diesem Punkt fühlst du dich verbunden mit allem, du blickst zurück auf die beschwerliche Reise und alles ergibt endlich einen Sinn. Ein Gefühl der Hingabe, Verwirklichung und Freude. Der Song soll Leute dazu inspirieren, ihrem Herzen zu folgen und sich auf ihre eigene Reise zu begeben.

MASTER OF BOTH WORLDS

“Master of both Worlds” handelt davon, dass jeder noch so schöne Moment, auch eine Erfahrung wie sie in “The Greatest Gift” beschrieben wird, vergänglich ist und man in der Lage sein muss loszulassen - die guten wie die schlechten Erfahrungen, und sich ganz aufs hier und jetzt zu konzentrieren.

FREEDOM

Am Ende der Reise erwartet uns eine Überraschung, denn der Frieden, den wir finden, ist kein unbekannter.Er war schon immer da, schon immer in uns. Und obwohl ich diesen Frieden wieder vergessen werde, werde ich hoffentlich immer wieder zu ihm finden.


LIVE TERMINE:

30.04.20 Dublin – Grand Social

03.05.20 Berlin – Privatclub (Record Release Party)

LINKS:

https://www.facebook.com/delushlife/

https://www.youtube.com/channel/UC3ZbLvq8Ncsk5goIK3NTzHg

https://open.spotify.com/artist/17vcSw40ZyiruoeNtuOPM0?si=8iMuRoceQPiQn6Rrmlcr-g

Cover

Pressebilder