ballyhoo media

Full Service PR / Music Promotion

Dapayk & Padberg – Harbour (VÖ: 03.03.2017 / Fenou)

Das Berliner Electronica-Duo Eva Padberg und Niklas Worgt schlägt nach dem eher düster-beklemmenden Album „Smoke“ auf dem neuen Album „Harbour“ wesentlich positivere Pfade ein und entfernt sich ein weiteres Stückchen von ihren einstigen Club-Wurzeln. Entschleunigte Beats, organische Instrumentierung und schwebend ätherischen Vocals schaffen einen dynamischen Kopfkino-Mix aus synthetischen Elementen, Ambient und Urban Pop. Ein entspanntes Album voller Romantik, Geborgenheit, Wärme und Harmonie. weiterlesen

Lumaraa – Ladies First (VÖ: 10.03.2017 / Bassukah)

Mit über 50 Mio YouTube-Klicks, 70.000 Facebook- und YouTube-Fans, ausverkauften Touren und einer Top 20 Album Platzierung im Rücken meldet sich Lumaraa mit ihrem bislang besten Album zurück. Deutlich gereifter und erwachsener zeigt sie ihren ganz eigenen Blick auf die Dinge. Eingängig, direkt, manchmal poppig, aber immer mit der gewissen HipHop-Kante, macht sie sich auf den Weg um endgültig die Rap-Krone zu holen. weiterlesen

Marc Romboy – Voyage de la planète (VÖ: 17.03.2017 / Hyperharmonic)

Marc Romboy ist einer der einflussreichsten DJs und Producer und hat fast die gesamte Geschichte der elektronischen Musik miterlebt und auch mitgeprägt. Dieser Erfahrungsschatz gibt seiner Musik Reichtum und Tiefe. Mit seinem neuen Album „Voyage de la planète“ bricht ein neues Kapitel in seiner Arbeit an: Marc Romboy verschmilzt die fremdartigen, faszinierenden Klänge der elektronischen Musik mit der sublimen Schönheit der Klassik. weiterlesen

Juveniles – Without Warning (VÖ: 24.03.2017 / Capitol / Universal Music France)

Der französische Electro-Pop Künstler Juveniles aka Jean-Sylvain Le Gouic crooned ebenso elegant wie ätherisch. Durch die Aufnahmen mit dem Produzenten Joakim Bouaziz in dessen Crowdspacer-Studio in NYC bekommt sein Electro-Pop Sound Wärme und den analogen Touch. Die Songs auf „Without Warning“ sind mal eingängig und ausgelassen, dann wieder sehr intim. weiterlesen

Tale Of Us – Endless (VÖ: 31.03.2017 / Deutsche Grammophon)

Mit einer einzigartigen Verschmelzung von Klassischer Musik, Ambient und Soundtracks schlagen Tale Of Us ein neues Kapitel in ihrer Discographie auf. Es ist eine kleine Sensation, dass das Album der Helden des modernen Deep House Sounds bei der Deutschen Grammophon erscheint. Tale Of Us laden ihre Soundscapes mit emotionalen und existenziellen Inhalten auf und verbinden die Eleganz, ihrer Clubtracks, mit dem harmonischen Reichtum klassischer Kompositionen. weiterlesen

Booka Shade – Galvany Street (VÖ: 07.04.2017 / Blaufield Music)

Booka Shade beenden das Kapitel Dance und kehren mit einem furiosen Neuanfang zu ihren Pop-Wurzeln zurück. In Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Archive Sänger Craig Walker, sowie weiteren Vocal-Gästen ist ihnen mit Galvany Street das vielleicht stärkste Album ihrer gesamten Karriere geglückt. weiterlesen

Clark – Death Peak (VÖ: 07.04.2017 / Warp)

„Death Peak“ legt das Spannungsfeld und die Gegensätze offen, auf dem Clarks musikalisches Vokabular basiert: Er verschnürt darauf die verschiedenen Stränge seines bisherigen Outputs, indem er die euphorischen Melodien und Rhythmen von Warehouse-Raves mit neueren Gesangs- und Chor-Arrangements zusammenbringt. Während Clark früher nur selten mit der menschlichen Stimme gearbeitet hat, taucht dieses Element dieses Mal in jedem Track auf. weiterlesen