ballyhoo media

Full Service PR / Music Promotion

Tricky – Ununiform (VÖ: 22.09.2017 / False Idols / !K7)

„Ununiform“ ist ein intensives musikalisches Werk, auf dem Tricky zurück zu seinem klassischen Sound findet. Es zeigt ihn von seiner bislang wohl radikalsten Seite, ist aber zugleich ein Ausflug in glückliche und zufriedene Gefilde. Es gibt ein Wiedersehen mit den früheren Mitstreiterinnen Francesca Belmonte, Asia Argento und Martina Topley-Bird, sowie neue Talente wie Terra Lopez, Mina Rosa oder Avalon Lurks und Kollaborationen mit russischen Rappern. weiterlesen

Joon Moon – Moonshine Corner (VÖ: 29.09.2017 / Kwaidan Records)

Das Trio JOON MOON ist das neue, gemeinsame Pop-Soul-Jazz Projekt des französischen Produzenten Julien Decoret, des Jazz-Drummers Raphael Chassin und der US Sängerin Krystle Warren. Mit Vintage Equipment der 60er und 70er Jahre schaffen sie eine Retro-Ästhetik und einen subtil modernen Vibe der sich durch zwölf gefühlvolle Tracks zieht. weiterlesen

Digital 21 + Stefan Olsdal – Inside (VÖ: 13.10.2017 / Kobalt Music Recordings)

Der Electronic-Produzent Miguel López Mora und Placebo’s Stefan Olsdal veröffentlichen mit ihrem neuen, gemeinsamen Projekt DIGITAL 21 + STEFAN OLSDAL ihr aufregendes und höchst individuelles Debütalbum INSIDE. Ein zeitgenössisches Hybrid aus elektronischer Musik, Clubsounds, echten Instrumenten und Streichern. Eine neue, multimediale Ebene der „Contemporary Music“, die der Klassik ein postmodern extravagantes, herausfordernd vielschichtiges Ambiente verleiht. weiterlesen

Purple Disco Machine – Soulmatic (VÖ: 20.10.2017 / Sweat It Out)

Purple Disco Machine ist ein Grenzgänger zwischen NuDisco, House und Pop. Der Dresdner DJ, Producer und Remixer verschmilzt einen lebensbejahenden, humorvollen Discosound mit der Coolness der modernen, elektronischen Musik. Nach Single-Hits, Beatport Charts, „Best House Act“ Award und Remixes für Gorillaz, Jamiroquai, Claptone, Faithless, New Order, Two Door Cinema Club und Shapeshifters, veröffentlicht er nun sein langerwartetes Debutalbum mit hochkarätigen feature- und Vocal-Gästen. weiterlesen

Ayo – Ayo (VÖ: 20.10.2017 / Believe Recordings)

„Ayo“ ist das überragende fünfte Album der weltweit erfolgreichen Soul Sängerin Ayo. Mit energetischer und bewegender Stimme verschmilzt sie Einflüsse aus Soul, Reggae, Folk, Pop und HipHop. Sie gibt einen tiefen Einblick in ihre Seele, teilt ihre Erfahrungen und zeigt was sie bewegt. Mit viel Emotion und Gefühl singt sie über Liebe, Traurigkeit, Angst und Hoffnung. weiterlesen

Prinz Pi – Nichts War Umsonst (VÖ: 03.11.2017 / Keine Liebe Records)

Getragen von einem herzblutpumpenden Beatteppich und einer alles umarmenden Wärme im Sound geht es auf dem neuen Album um die Dualität der Dinge, gelebte Kontraste und das Für und Wider der eigenen Existenz. Kurz: Um die zwei Seiten einer Medaille. Auch seine große Stärke, einfache Worte für die Komplexität der Welt zu finden hat Pi weiter ausgebaut. weiterlesen

We Are Aust – We Are Aust (VÖ: 03.11.2017 / We Are Aust / RAR / marketed by Motor Entertainment)

WE ARE AUST ist eine geheimnisvolle neue Band zwischen Performance Arts, Mystik und Musik. Visuelles und Auditives werden auf innovative Art und Weise verbunden. Gegensätze bestimmen den Sound. Die Band legt das energetische und filigrane instrumentale Fundament für die Sängerin Olivia. Ihre Vocals treffen auf einen Mix aus Pop- und HipHop-Beats vermengt mit Nuancen aus der klassischen Komposition. weiterlesen

FM Belfast – Island Broadcast (VÖ: 03.11.2017 / World Champion Records)

FM Belfast aus Island gehören zur ersten Liga des Electro-Pop und genau dorthin werden sie mit den 11 wunderbaren Songs ihres vierten Studio-Album "Island Broadcast" zurückkehren. Ihre Indie-Pop-Songs bieten reichlich Dancefloor-Potential mit Wohlfühlfaktor und positiven Vibes. Es geht um Glückseligkeit, Euphorie, Freundschaft, Verlust, Aufwachsen. Im Dezember stellen sie die neue Platte in Deutschland vor und versprechen bunte und rauschende Live-Shows. weiterlesen

Anja Schneider – SoMe (VÖ: 03.11.2017 / Sous)

Nach neun Jahren veröffentlicht Anja Schneider ihr zweites Album auf ihrem neuen Label Sous. Das Album repräsentiert Anja Scheider an der Spitze ihres künstlerischen Schaffens. Sie verarbeitete musikalische Erfahrungen aus der Vergangenheit und der Gegenwart. Anja ist tief im Techno verwurzelt. In vielen Stücken spiegelt sich ihre DJ-Erfahrung wieder, doch ihre Songwriting-Skills erstrahlen auch bei den Vocal Tracks die zu den stärksten ihrer Karriere gehören. weiterlesen

REFERENZEN

Four Tet | Shed | DJ Koze | Jeff Mills | Moderat | WuTang | Paul Kalkbrenner | Air | Tricky | John Talabot | Maya Jane Coles | Lee Perry | Nightmares On Wax | Erlend Øye | Olli Banjo | Dapayk & Padberg | Ziggy Marley | DJ Hell