ballyhoo media

Full Service PR / Music Promotion

Emel – Ensenity (VÖ: 02.03.2018 / Partisan Records)

Die Musik der tunesischen Sängerin/Songwriterin Emel Mathlouthi reicht weit über das Genre "World Music“ hinaus. Auf „Ensen“ (2017) fanden sich Electronica, Tunesischer Folk, Trip-Hop und Arabische Elemente. Für die Remix EP „Ensenity“ arbeitete Emel nun mit Produzenten wie Vladislav Delay, Free The Robots und Ash Koosha um die Songs von Ensen zu überarbeiten. Im April kommt sie auf Tour nach Deutschland. weiterlesen

George Fitzgerald – All That Must Be (VÖ: 09.03.2018 / Domino)

Auf seinem zweiten Album konzentriert sich der Brite George Fitzgerald mehr auf das Klavier statt sich in den Musikprogrammen auf seinem Computer zu verlieren. Mit einem faszinierenden musikalischen Erzählbogen und mit Hilfe von hochkarätigen Kollaborationen wie Lil Silva, Bonobo und Tracey Thorne vereint er die unterschiedlichsten emotionalen Zustände und injiziert seiner Musik eine tragische und melancholische Pop-Note. Drama trifft Frohsinn. Nachdenklichkeit tanzt mit Ausgelassenheit. weiterlesen

Deva Mahal – Run Deep (VÖ: 23.03.2018 / Motema)

Die Gefahr einer leichtfertigen Verwendung der Bezeichnung "Ausnahmekünstler/in" ist empfindlich hoch, Deva Mahal aus Brooklyn ist jedoch genau das, eine Ausnahmekünstlerin! Die Tochter des legendären Bluesmusikers Taj Mahal ist ein Kraftwerk an Kompositions- und Gesangskunst. Ihre Blues-Wurzeln tränkt sie mit modernem R & B, Indie-Pop, Soul, Rock und Gospel und findet so auf ihrem Debütalbum “Run Deep” zu ihren einzigartigen Sound. weiterlesen

47Soul – Balfron Promise (VÖ: 23.03.2018 / Cooking Vinyl)

47SOUL vereinen auf ihrem explosiven Debütalbum moderne elektronische Elemente sowie HipHop und Pop mit arabischer Roots-Musik. Zusätzlich zu den Grooves, die seit Jahrhunderten in der arabischen Welt pulsieren, laden sie ihren Sound mit analogen Synthesizern, hypnotischen Gitarrenspuren und mehrstimmigen Gesang auf. Mit markanten Hooks und kraftvollen politischen Texten in Englisch und Arabisch, liefert ihre Musik den Soundtrack für die arabische Jugend. weiterlesen

AB Syndrom – Plastik (VÖ: 30.03.2018 / Herr Direktor)

Das Berliner Duo AB Syndrom veröffentlicht mit ihrem dritten Album „Plastik“ ein zeitgenössisches Werk mit packenden, hybriden Pop. Kantig, eigenwillig und unkonventionell. Percussion- und Elektronik-Geplucker und das vertrackte Schlagzeugspiel bilden die Grundlage für die Poesie von Frontmann Bennet. Seine Texte bieten Einblick in ein junges Seelenleben das dank auffälliger Stimmverfremdung und lyrischer Abstraktion dennoch undurchsichtig und schwer zu fassen bleibt. weiterlesen

Bad Stream – Bad Stream (VÖ: 06.04.2018 / Antime Records)

Bad Stream ist das Projekt und gleichnamige Solo-Debüt-Album eines Gitarristen und seinen Maschinen, die sich zwischen Radiohead, The Notwist und den Nine Inch Nails verlieren, um sich zwischen Ambient, Noise und Drone wiederzufinden. Ein Konzeptalbum über Sucht und Sog des Internets. Ein Soundtrack über Resignation, Isolation und Zynismus im neoliberalen Cyberspace mit hybriden Songs, für die es keine Grenzen zwischen Rock und Elektronik gibt. weiterlesen

Tom Misch – Geography (VÖ: 06.04.2018 / Beyond The Groove / Kobalt Music Recordings)

Tom Misch (UK) ist Komponist, Gitarrist, Violinist, Singer-Songwriter, Produzent und DJ - und gerade einmal 22 Jahre alt. Eines der aufregendsten, neuen musikalischen Talente! Sein mit Spannung erwartetes Debütalbum "Geography" tanzt zwischen Genres wie Disco, Soul, Hip-Hop und Jazz und ist ein wahres Zeugnis für Toms vielfältigen Sound und Genrefluidität. weiterlesen

Dú Maroc – Mocro (VÖ: 06.04.2018 / Sektor West Records)

Der Frankfurter Rapper DÙ MAROC liefert auf seinem dritten Album „Mocro“ bombastische Strassenhymnen, knallharte Battletracks, aber auch nachdenklichen Songs über seine kriminelle Vergangenheit und dem Leben auf den Straßen Frankfurts. Musikalische Unterstützung erhält er von Haftbefehl, Farid Bang, Summer Cem und Hanybal. weiterlesen