ballyhoo media

Full Service PR / Music Promotion

BOOKA SHADE – DEAR FUTURE SELF

VÖ: 08.05.2020
Artist: BOOKA SHADE
Titel: DEAR FUTURE SELF
Label: Blaufield Music
Formate: Digital
Styles: House, Techno, Electro-Pop

Booka Shade sind Pioniere der deutschen House- und Techno-Szene und schaffen es seit nun über 25 Jahren, ihre Fans weltweit für ihre Musik zu begeistern und international relevant zu bleiben. Zwei Jahre nach der Veröffentlichung ihres letzten Albums „Cut The Strings” kehren Booka Shade im Mai mit ihrem neunten Studioalbum zurück und manifestieren ihren Status als einer der anerkanntesten Acts der internationalen elektronischen Musik.

Dear Future Self” dokumentiert das Rückbesinnen auf den Club und spiegelt vor allem die „darke” Clubatmosphäre wider. Das Duo legte besonderen Fokus darauf, das Livegefühl ihrer Performances und das Fernweh ihres bewegten Tourlebens auf ihr Studioalbum zu übertragen. Dreizehn Songs, die klanglich stark durch ihre herausragenden Live-Auftritte geprägt worden sind.

Aufgenommen wurde das Album, aufgrund des umfangreichen „Touring Schedule” des Duos, auf der ganzen Welt, von Neuseeland bis hin zu ihrer Heimatstadt Berlin. „Dear Future Self” beinhaltet außerdem ergreifende Vocal-Features von Kaktus Einarsson (Island), Lazarusman (Südafrika), Eli & Fur (England) und Joplyn (Deutschland). Zusammen erzeugt diese Mischung kreativer Einflüsse und das ständige „On the Road”-sein den elektronischen, tanzbaren Sound der neuen LP.

„Dieses Album ist definitiv das „Clubmusik-lastigste” Album unseres gesamten Repertoires, deshalb gibt es auch Übergänge zwischen den Tracks. Viele der Tracks wurden in den letzten 18 Monaten erst einmal von uns Live getestet bevor sie fürs Album überhaupt in Erwägung gezogen wurden. Ob am Strand bei Sonnenuntergang oder in industriellen Lagerhäusern, auf großen Festivals oder den kleinsten und intimsten Clubs; nur die essentiellsten Titel haben es letztendlich auf die LP geschafft. ” – Booka Shade

Dieser Ethos ist gleich zu Beginn des Albums herauszuhören. Insbesondere im Titelsong „Dear Future Self”, eine Kollaboration mit dem südafrikanischen Spoken Word Artist Lazarusman, und dem vierten Song „Red Medina”, spürt man die Vielfalt und konstante Verwandlung des Duos. Beide Songs sind bereits elementare Teile der Live-Show. In der zweiten Hälfte des Albums wird der Energielevel mit den Songs „Acid Brain” und „Rigera” durch große Flächen und herausstechende Percussion nochmal deutlich angezogen. Auch bereits im Vorjahr veröffentliche Clubtracks wie „Sacred“, „ I Go, I Go”, und „ Torch” wurden neu interpretiert und aufgearbeitet, um dem Sound des neuen Jahrzehnts gerecht zu werden.

Polar Lights”, eine Kollaboration mit der Berlinerin Joplyn, und „Perfect In A Way” mit dem isländischen Sänger Kaktus Einarsson kombinieren sanfte und eingängige Gesangsmelodien mit schweren Synthesizern und formen somit ausgewogene Klanglandschaften, die sich als einer der Trademarks des Booka Shade Sounds etabliert haben. Der Song „To The Sea” featured das englische Duo Eli & Fur und erschafft durch seine langsameren Melodien und organischen Rhythmen Dynamik und einen bedeutenden Spannungsbogen, der ein wichtiger Bestandteil des Albums ist. Vor allem stimmlich löst dieser Song besondere Emotionen aus.

In „Plexus 3AM” hört man verspielte Töne, die durch Booka Shades bedrohliche und hypnotische Bass Licks unterstrichen werden, während „NZ Modular” durch eklektische Analog-Synthesizer, scharfe Percussion und atmosphärische Klänge seinem Titel gerecht wird. Das Album endet mit „Atlantic Beam”, einem Track, der jetzt schon als Liebling des Duos, sowie auch anderen führenden Künstlern der Szene, gilt.

Das neue Album ist ein Produkt der ständigen Weiterentwicklung und Neuerfindung, bzw. Verfeinerung des Sounds von Booka Shade in den letzten zwei Jahren und bietet den Fans somit ein absolut neues Erlebnis, in welches sie eintauchen und sich verlieren können. Die Clublandschaft, die seit langer Zeit Booka Shades Zuhause ist, wird durch starke Kontraste und vehemente Klänge vielseitig neu interpretiert und reflektiert.


Tracklist:

1 Dear Future Self feat. Lazarusman

2 Polar Lights feat. Joplyn

3 Sacred (Interpretation)

4 Red Medina

5 Perfect In A Way feat. Kaktus Einarsson

6 Acid Brain

7 I Go, I Go feat Kaktus Einarsson (Interpretation)

8 To The Sea feat Eli & Fur

9 Plexus 3AM

10 Rigera

11 NZ Modular

12 Torch (Interpretation)

13 Atlantic Beam



Links:

www.bookashade.com
www.facebook.com/bookashade
www.blaufield-music.com

Cover

Pressebilder