ballyhoo media

Full Service PR / Music Promotion

PC NACKT – PLUNDERPHONIA

VÖ: 26.06.2020
Artist: PC NACKT
Titel: PLUNDERPHONIA
Label: 7K!
Formate: Digital
Styles: Neo Klassik

Plunderphonia ist eine neue Serie auf 7K! mit einem ganz neuem Konzept! Plunderphonia schafft neue Interpretationen von bestehenden klassischen Meisterwerken unserer Zeit, indem sie historische Auszüge von anspruchsvollen Klavierkompositionen "plündert", die Fragmente neu arrangiert und komponiert. Das Debütalbum für Plunderphonia wurde von dem Grammy nominierten Künstler PC Nackt (Apparat, José González, The String Theory, Warren Suicide) aufgenommen. Die Auszüge aus den Klavierstücken wurden von ihm bearbeitet, editiert, geloopt und live neu eingespielt. Hierdurch entstanden neue Kompositionen, welche die klassische Musik in ein bisher unerforschtes Gebiet führt.


Plunderphonia ist eine neue Serie an Musikprojekten die von K7-Gründer Horst Weidenmüller entwickelt wurde. Plunderphonia schafft neue Interpretationen von bestehenden klassischen Meisterwerken unserer Zeit, indem sie historische Auszüge von Klavier- und Kammerorchester Kompositionen "plündern", neu arrangieren und komponieren.

Das Debütalbum für Plunderphonia wurde von dem für den Grammy nominierten Künstler PC Nackt aufgenommen, der unter anderem mit Apparat und José González zusammenarbeitete und kreativer Kopf hinter The String Theory und Warren Suicide ist. PC Nackt knüpft an einer Idee an, die Henrik Schwarz in seinem Plunderphonia Konzert 2018 verfolgte, in welcher 700 Streicher Sequenzen neu angeeignet in einer neuen Komposition musikalisch zusammengesetzt wurden.

PC Nackt verwendet in seinem neuen Album klassische Klavierkompositionen, die von der Pianistin Hania Rani ausgewählt wurden. Die Auszüge aus den Klavierstücken wurden vom Pianisten Antonis Anissegos in MIDI eingespielt. Diese MIDI-Dateien wurden von PC Nackt schließlich durch zwei Yamaha-Disklaviers "geplündert", bearbeitet und live eingespielt. Hierdurch entstanden neue Kompositionen, welche die klassische Musik in ein bisher unerforschtes Gebiet führt.

PC Nackt zur ersten Single „Space“ (29.04.20) von Franz Schubert: "Mit Franz Schubert kam ich erstmals in Berührung, als mich der deutsche Punkpoet Schorsch Kamerun dazu inspirierte, Stücke aus Schuberts "Winterreise" auf ipad zu remixen, als Teil der Elektro-Opern, die wir seit 2015 gemeinsam kreieren. Für das Stück "Space_Schubert" wählte ich "Impromptu Nr4", weil ich das Klaviermotiv so sehr liebe, dass es wie ein elektronischer Sequenzer klingt, und weil ich mich in Schuberts aufrichtige und doch melancholische Musik verliebt habe.“

Die zweite Single "Exobase_Scarlatti" stellt eine weitere kreative Ebene des Projekts dar. PC Nackt schickt Scarlatti durch den Sampler und arrangiert die Klangsamples als rhythmischen Puls. Als Vorbild diente dabei mit Scarlatti ein italienischer Komponist des Barock. Repetition ist das zentrale Element. Gänzlich reduziert stapelt PC Nackt Klaviertöne aufeinander, ein Cembalo und verschiedene perkussive Sound treffen in einem rhythmischen Unisono aufeinander. PC Nackt beschreibt: "Ich entdeckte Scarlatti durch Hania Rani's Auswahl von Stücken für Plunderphonia. Scarlattis Musik ist so kraftvoll und unkonventionell, dass ich mich diesem italienischen Avantgardisten des 18. Jahrhunderts, der die zweite Hälfte seines Lebens in Spanien verbrachte, sofort nahe fühlte. Da ich selbst in Spanien geboren wurde, machte mich seine Musik über meine scheinbaren Wurzeln nachdenklich. Mit 'Exobase_Scarlatti' wollte ich Scarlattis Repetitivität auf eine Tranceebene bringen und das Gefühl der Dringlichkeit verstärken, für die Menschen zu kämpfen, die man liebt“. Im Video des Photographen und Filmemachers Ralf Schmerberg schlagen Finger auf Hauswände, Felsplatten, Bücher und Metallschalen. Immer wieder, im gleichen Rhythmus. Die Bilder wurden auf der ganzen Welt gedreht. Von Bari, Sicily, über LA, bis nach Berlin.

Das Projekt Plunderphonia blickt auf einen langen Schaffungsprozosses zurück. Von der Vision bis zum Start einer langen Reise, begann Horst Weidenmüller 2015 mit der Ausarbeitung des Klangkonzeptes. ‘’Ein Streicher auf !K7 hatte damals hochemotionale Musik geschrieben, und ich war erstaunt über ihre Intensität”. Er beschloss, das Tochterlabel 7K! zu gründen, um neue klassische und undefinierte Musik zu erforschen. "Von diesem Moment an wollte ich die DJ Kicks-Reihe auf dem neuen Label spiegeln." Die ursprüngliche Idee hinter DJ Kicks war, "einen Hybrid zwischen neuen Kompositionen und bestehender Musik" zu schaffen“. Also begann Weidenmüller auf 7K! nach Wegen zu suchen, dies zu tun. "Ich fing an, mit Freunden darüber zu sprechen, wie wir bestehende Kompositionen zur Schaffung neuer Musik nutzen könnten. Zu dieser Zeit arbeitete ich auch mit Henrik Schwarz zusammen, also erklärte ich ihm meine Idee der Plunderphonia. Henrik arbeitete an einem ähnlichen Projekt, in welchem er klassische Streichersamples zu neuen Kompositionen arrangierte. Es war ein idealer Ausgangspunkt.”

Wie bei der Reihe DJ Kicks wünschte sich Weidenmüller, dass jede Plunderphonia von einer anderen Künstler*in geleitet wird. Doch schon bald erkannte er, dass das Projekt einen Teamansatz brauchte. "Mir wurde klar, dass es überwältigend und schwierig ist, eine Person mit allen erforderlichen Fähigkeiten zu finden. Zuerst haben wir eine Auswahl an Musik, die einen starken historischen Hintergrund hat. Auf der klavierlastigen Plunderphonia hatten wir also Hania Rani, die uns bei den innovativsten Kompositionen beriet. Dann arbeiten wir zusammen mit dem Künstler und wählen die Stücke aus, welche er schließlich verwenden möchte. Anknüpfend daran, organisieren wir die Neuaufnahmen mit Hilfe eines Tonspezialisten mit entsprechenden Fähigkeiten. Das Schneiden und editieren folgt im nächsten Schritt direkt während der Neuaufnahme. Schließlich muss die neue Komposition dann noch live umgesetzt und aufgeführt werden. Je nach den Erfahrungen und Stärken der Künstler*in bauen wir das Team um ihn oder sie herum auf. Ich bin für diese Offenheit."

In PC Nackts Liveshow wird sich der ganze Aufnahmeprozess, also die Entwicklung der neuen Komposition, widerspiegeln. Diese Show wird ständigen radikalen optischen Veränderung obliegen und nie gleich bleiben. "Das Minimum werde ich mit einem Klavier und einem Midi-Controller darstellen", erklärt PC Nackt. "Das Maximum mit 1000 Klavieren und einem Orchester!" Möglich macht dies das Yamaha Disklavier - ein klassisches Klavier mit Midi-Bedienung. "Ich habe so viel über dieses Klavier gelernt und sehe mich für den Rest meines Lebens mit diesem Instrument. Man kann so viel damit tun", sagt Nackt.


PC NACKT

PC Nackt (alias Patrick Christensen) wurde in die Welt der Musik und Performance hineingeboren: „Meine Mutter war Choreografin, also bin ich mit Tanzprojekten aufgewachsen. Daraus ergibt sich meine Liebe zu Pop und experimenteller Musik. Ich genieße die Spannung zwischen diesen beiden Polen.“

Nachdem er als Schüler Gitarre spielen lernte, schrieb er sich für ein Kompositionsstudium in Köln ein, stellte jedoch sehr bald fest, dass dies nicht zu ihm passte. Als er nach Berlin zog, veranstaltete er Warehouse raves, gründete seinen aufrührerischen Elektro-Act Warren Suicide und schärfte seinen künstlerischen Ansatz: “Damals traf mich die elektronische Musik. „Ich hatte das Gefühl, dass sich hier etwas neues entwickelt. "

Aus dieser Basis startete er zusammen mit seinem Freund und Co-Produzenten Ben Lauber The String Theory. “Zuerst kam die Idee, Streicher, selbstgebaute Instrumente und Electronica zu kombinieren und so ein Orchester zu schaffen. Als wir zusammen mit José González die Welt bereisten, wurde ich Dirigent, was ziemlich fantastisch war. Manchmal fühle ich mich wie ein Punk, der die Welt zum Narren gehalten hat.“

Er begann auch mit Acts wie Apparat zu produzieren und zu schreiben - und traf dadurch Weidenmüller: „Er kontaktierte mich, um das Album eines anderen !K7-Künstlers zu produzieren und fragte später, warum ich nie ein Soloalbum gemacht habe. Er erzählte mir von seiner Idee, klassische Musik zu zerreißen und etwas Neues zu kreieren. Ich mochte die Analogie mit Sampling in Hip Hop und elektronischer Musik.“

Sie kontaktierten seinen Freund und Pianisten Freund Antonis Anissegos und nahmen Midi-Aufnahmen von Tracks auf, die Hania ausgewählt hatte. "Ich suchte nach Auszügen, deren neue Anordnung Spaß machen würde, ging dann in das Hamburger Lager von Yamaha und spielte eine schöne Woche lang mit den Midi-Dateien mit einem Controller, Midieffects und iPads und nahm die gesamte Platte live auf."

Nach der Zeit in Hamburg flog Nackt nach LA, um eine String Theory Session aufzunehmen und mischte die in Hamburg erstellten Aufnahmen weiter. Venice Beach erwies sich als ideale Kulisse. „Jeder ist so nett und smiley, was sich natürlich auch im Sound niederschlägt. Hier wurde Plunderphonia zu einem globalen Projekt, das durch eine Vielzahl von Perspektiven und Ansätzen gefiltert wurde.“

Ich bin sehr gespannt, wie die Leute darauf reagieren werden. Unsere Welt ist sehr territorial und dennoch schwebt Musik magisch über jeder Definition“, sagt PC Nackt. Durch Plunderphonia teile ich mein persönliches Gefühl des Staunens. Es ist eine Einladung, Vorurteile zu überwinden und nachhaltige Erfahrungen im Leben zu schaffen. “


Tracklist:

  1. Space_Schubert
  2. Exosphere_Schubert
  3. Exobase_Scarlatti
  4. Thermosphere_Schubert
  5. Karman_Bach
  6. Mesosphere_Schumann
  7. Stratosphere_Bach
  8. Ozon_Mozart
  9. Troposphere_Schubert


https://www.youtube.com/watch?v=nMu-8cjmI8E


Links:

www.plunderphonia.com

www.7k.k7.com

www.facebook.com/7Klassik

https://www.instagram.com/pcnackt/?hl=en

Cover

Pressebilder